Nach etwa 2 Wochen (unterbrochen durch das Hurricane), befindet sich der Blog nun schließlich in einem Zustand, in dem sich ein Release lohnt. Version 1.0 ist released und dieser Blogeintrag ist der Erste, der in ihr verfasst wird.

Features der Version 1.0

  • Verfassen der Blogbeträge als Markdown-Dateien in einem einfachen Texteditor
  • Verfassen als Entwurf ist möglich, sodass ein späteres Publishing erfolgen kann
  • Einfaches Verlinken von Bildern im Text- das Publishing-Skript kümmert sich später um eine saubere Ablage
  • Kein Javascript
  • Keine Cookies
  • Kontakt- und Impressumsseiten
  • Tagsystem, das eine hierarchisch navigierbare Filterung von Blogeinträgen erlaubt
  • Tagsystem ist intern als einfache Ordnerhierarchie abgebildet
  • Änderungen am Tagsystem können automatisiert an alle beteiligten Einträge weitergereicht werden
  • Animiertes Favicon
  • Selbstgestaltetes Logo
  • Filterung nach Beitragsdatum ist möglich
  • Seitenweise Darstellung von anzuzeigenden Beitragsmengen > 5
  • schnelle Ladezeiten
  • Läuft als Service, startet beim Boot mit
  • schlank

Geplante Features kommender Versionen

  • Verbesserte Dokumentation
  • Anzeigen von kleinen Bildern verbessern
  • Anzeige dynamisch generierten Tag-Hierarchien zur Navigation
  • Möglichkeit, sich die komplette Tag-Hierarchie anzeigen zu lassen
  • Möglichkeit, sich mit Hilfe einer Kalenderansicht die Beiträge eines bestimmten Datums anzeigen zu lassen
  • Animiertes Logo
  • CSS-Anpassungen für bessere Darstellung von Code-Blöcken

Pläne für die Zeit bis zu Version 1.1

Content, Content, Content! Bis zum Release von v1.1 werde ich erst einmal einige Beiträge schreiben, um auszuloten, welche Änderungen, Verbesserungen und Features ich überhaupt brauche.

Sieht so aus, als würde es langsam klappen...

Hier ist ein kleiner Schnappschuss von der aktuell laufenden SQGDQ 2019:

Screenshot aus der SGDQ 2019 Übertragung

Nun, da das Tag-System funktioniert, wird es Zeit für Bilder. Markdown unterstützt eine Formatierung für Bilder.

Ich werde sie hier einmal ausprobieren:

Dies ist ein Alternativtext

Dies ist testweise einmal die Karte von Mittelerde. Sie sollte mit der korrekten Breite dargestellt werden.

So. Mal sehen...

Irgendwie dauert zwar alles immer länger als geplant, aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich ganz gut voran komme. Der zuletzt erwähnte "Webdesign"-Anteil war (oh, Wunder!) etwas umfangreicher, als erwartet. Zum Beispiel musste ich erst einmal eine SQL-Abfrage bauen, die mir alle Kinderelemente eines Tags ermittelt, damit das Konzept meiner hierarchischen Tags aufgehen kann. Dann kamen stundenlanges Debuggen, gewisse Eigenheiten des sqlite3-Moduls von Python und der Film Fritz the Cat dazwischen.

Einfach nicht fragen.

Wie dem auch sei, das Tag-System ist jetzt durch. Ich denke, was einem initialen Release des Blogs nun noch im Wege steht sind:

  • Ein System, um Bilder komfortabel hochzuladen, zu verlinken und dann sauber auf dem Server wegzuspeichern
  • Allgemeine grafische Aufpolierung und Ausbesserung
  • Quellcode kommentieren, wo dies noch nicht geschehen ist und potenziell verbessern, sofern möglich
  • statische Seiten (Kontakt, Impressum, ..?) anlegen

Also gar nicht mehr so viel ;-)

...mein Güte, das war anstrengender, als vermutet. Tags sind nun größtenteils implementiert. Es fehlt zwar noch das automatische Update der Blogeinträge beim Löschen eines Tags, aber zwischen dessen Implementierung und jetzt müssen mindestens 8 Stunden Schlaf in Summe liegen xD

Viertel vor 7... ist wirklich spät geworden.

Morgen kommt der Webdesign-Anteil, sowie Quellcodepflege und Komfortfunktionen, wie das automatische Löschen.